Merinowolle Stilleinlagen, natürlich perfekt!

Erstens kommt alles anders- und zweitens als man denkt! Hätte mir jemand vor meiner ersten Schwangerschaft jemand gesagt, dass ich 2x zur Langzeitstillenden werde... ich hätte demjenigen wohl den Vogel gezeigt.

 

Nun ja, aber mit dem problemlosen Stillstart, meine zwei Kinder machten das jeweils wirklich sehr gut, wurde es einfach immer länger.

Selbst während der zweiten Schwangerschaft, die dann sehr schnell für weniger- bis gar keine Milch mehr sorgte, wurde weitergestillt. Zwar nun fast trocken, aber gestillt. Klar wurde es weniger, aber da es mir auch diese Schwangerschaft, die ersten Monate den ganzen Tag, pausenlos, schlecht war, hatte ich auch nicht die Kraft und den 100%-igen Willen dazu, abzustillen. Und mein Kleiner machte von sich auch, absolut keine Anstalten dazu.

 

Die ersten Wochen, nach der Geburt, stillte ich Tandem. Das wurde mir aber bald wirklich zu viel und es fühlte sich irgendwie unangenehm an. Mein Kleiner machte es aber super und so wurde zum einschlafen eben gekuschelt.

Stilljunkie Nummer 2 ist nun gleich 1.5 Jahre und auch hier... kein Ende in Sicht :-)!

 

Als ich dann die Anfrage von Lanacare erhalten habe, Ihre tollen Produkte in der Schweiz zu vertreiben... ich habe ehrlich gesagt nicht wirklich lang überlegt. Das Textpaket hat mich dann vollends überzeugt. So wahnsinnig kuschelig weich und angenehm auf der Haut. Absolut kein Vergleich zu den Woll-Seide Einlagen, die ich von meiner Hebamme erhalten hatte. Die waren erstens "normal" klein, wie die gängigen Einlagen nun mal sind, hatten natürlich keinen Kleberand und verrutschen daher immer da hin, wo sie nicht sollten. Zudem war die Wollseite einfach kratzig, empfang ich nicht als angenehm und verwendete Einwegeinlagen. Shame on me... i know.

 

Um eine unabhängige Meinung, zu den Stilleinlagen zu erhalten, und da ich persönlich keine Einlagen mehr benötige, habe ich einige Stillmamas gesucht- und gefunden, welche gerne testeten.

 

Hier ihre Meinungen dazu: (um es für alle einfacher zum lesen zu gestalten, wurden Dialekte nicht übernommen)

Ja danke viel mal, bin auch schon fleissig am testen und finds bis jetzt super! Vor allem, weil sie so gross sind! Ich habe jetzt wieder e relativ grosse Brüste und die verrutscht in der Nacht auch gern einmal. Mit den grossen Stilleinlagen gibt’s trotzdem keine Sauerei 😅 Und zum Tragen sind`s also sehr angenehm.

 

Super zufrieden, trage sie gerade und sie sind so angenehm. Und ich finde sie deutlich saugfähiger als alle anderen waschbaren Stilleinlagen die ich habe, und man sieht sie, im Gegensatz zu allen anderen Einlagen, egal ob waschbar oder nicht, gar nicht! 😍.

 

Das Fazit vom ersten Tag:

ich find die Einlagen mega. 😊 Sie sind sehr angenehm auf der Haut 😊. Heute ist auch eine ziemlich nass geworden, weil ich wieder ausgelaufen bin 🙈. Ich habe dann einfach mit einem Nuschi ein bisschen Druck auf die Einlage gegeben und schon war sie wieder angenehm und gut für den Rest vom Tag 😊. Die Lanolin Creme ist auch mega angenehm, ich finde sie angenehm flüssig, ganz anders als die, welche vom Spital mitgegeben werden.

 

Es kommt bei mir darauf an, wann ich die Stilleinlagen benutze. Die Brust muss am Morgen schon getrunken worden sein ich kann sie auch «nur» an den Tagen nutzen, an welchen ich nicht arbeite, sonst laufe ich, trotz den Einlagen, aus. Aber an den anderen Tagen sind sie prima. Ich habe glaub einfach ein Problem mit dem Auslaufen, wenn das Baby nicht ständig trinkt.

Ich habe einmal beim Anziehen das Gefühlt gehabt, dass es sehr heiss wird, und ich sicher sehr damit schwitzen werde. Aber durch den Tag habe ich nicht mehr an die Einlagen gedacht, darum ist es wohl auch nicht heisser als bei den Einwegeinlagen.

 

Das Handling und das waschen geht ganz gut. Ich finde sie sind aber nicht mehr so flauschig wie am Anfang. Vielleicht muss ich sie einmal ein bisschen länger waschen, sie sind vielleicht schon ziemlich Milchgetränkt. Am Anfang waren sie am nächsten Morgen trocken, momentan geht’s ein bisschen länger. Das nächste Mal (heute oder morgen Abend) probiere ich es mal mit einem normalen Wollwaschmittel und schaue ob sie wieder flauschiger werden. Ich finde es einfach toll, dass ich nicht immer so teure Einwegstilleinlagen kaufen muss und nicht mehr so viel Abfall produziere. Da wasche ich Sie am Abend schnell am Waschbecken aus. Mit zwei Einlagen ist es dann sicher praktischer, wenn dass eine Paar trocken kann und man das zweite Paar tragen kann. Momentan nutzte ich an den Arbeitstagen die Einwegeinlagen und an den anderen die Merino.

 

Erstmal merci für die Möglichkeit, die Stilleinlagen auszutesten. Es war eine interessante Erfahrung und ich danke Dir!

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir bei der Frage der Grösse nicht ganz so viel Gedanken gemacht habe und mich spontan für die grössere entschieden habe, ich aber auch sehr gut eine S hätte nehmen können, denn die 18cm Durchmesser sind schon echt riesig und der BH ist gefühlt noch mehr ausgefüllt 😅 😂

 

Das Gefühl beim Tragen ist super angenehm & weich, man merkt die Einlage kaum und es hat fast schon wie eine kühlende, beruhigende Eigenschaft. Die Handhabung der Reinigung war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da man schon mehr Zeit investieren muss, als bei den Wegwerf Einlagen, aber man spielt sich ein. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob man tatsächlich mit nur 2 Paaren gut auskommt. Dann muss man schon etwas mehr Zeit haben um eins der Paare immer gleich zu reinigen. Die Einlagen haben tagsüber sehr gut durchgehalten, nur leider nachts haben Sie in meinem Fall versagt. Ich bin mehrmals mit einem nassen T-Shirt aufgewacht, muss aber auch dazu sagen, dass ich recht viel Milch habe.

Ich war überrascht das die Einlagen selbst bei warmen Temperaturen angenehm zu tragen waren und kann mir sehr gut vorstellen, dass Sie für Frauen mit jeglichen Brustproblemen während der Stillzeit sehr gut helfen können.

Vor ein paar Tagen war meine Testphase leider abrupt vorbei, da mein lieber Mann es gut meinte und meine zum trocknen auf der Waschmaschine liegenden Stilleinlagen kurzerhand in die Waschmaschine warf ( ich hatte vorher schon häufiger waschbare Einlagen und ich denke er ging davon aus, das man diese auch einfach waschen kann ) leider ist dies nicht der Fall und die Stilleinlagen waren hinüber 😢

 

Mein Fazit des Tests: Genau über die Grösse informieren mindestens 2 Paare kaufen, wenn nicht sogar mehr, etwas mehr Zeit für die Reinigung einplanen, hohen Tragekomfort & Natürlichkeit genießen und niemals in der Maschine waschen 😵